Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Erstellt von PoltConsult_IK | Impressum

PetraMoser

Dipl. Ernährungstrainerin

ERNÄHRUNGSTIPPS

Power aus der Natur

Superfood - Was steckt dahinter?

Schlankmacher BUTTERMILCH

Alleskönner EIWEIS

Startschuss für die Fettverbrennung



REZEPTE

Avocado-Salat

Garnelen im Wok

Linsensuppe

Zucchini Auflauf


Petra Moser

Dipl. Ernährungstrainerin

Rosengasse 4-6/3

2481 Achau

0664 / 130 55 91

moser.petra1@gmail.com

Porridge - der neue Frühstückstrend?

Ursprünglich kommt Porridge (Haferbrei) aus Schottland und wurde dort besonders von Arbeiterfamilien zum Frühstück gegessen. Gesüßt wurde Porridge in Schottland nur für Kinder. Die Engländer geben hingegen ordentlich Zucker hinzu.

In Supermärkten und Bioläden werden mittlerweilen zahlreiche Fertigbreie angeboten. Die Geschmacksrichtungen reichen von Schoko bis hin zu Fruchtvarianten. Obwohl diese Breie sehr schnell zubereitet sind, enthalten sie meistens sehr viel Zucker! Einfach mal die Nährwertangabe lesen und umrechnen - 4 g Zucker = 1 KL Zucker oder 1 Würfelzucker.

Daher ist es sinnvoll und auch kostengünstiger Porridge selbst herzustellen. Die Grundzutaten bilden Haferflocken oder auch Dinkelflocken, einfach mit Wasser oder Milch aufkochen und nach Geschmack mit Vanille, Zimt, Beeren, Nüsse, Feigen, Äpfel, Bananen, Trockenfrüchte verfeinern und bei Bedarf mit Honig, Agavendicksaft oder Birkenzucker süßen.

Hafer zählt zu den wertvollsten Getreidesorten. Das liegt vorallem an seinem hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehalt sowie an den enthaltenen Vitaminen und Mineralstoffen. Diese Kombination sorgt für einen geregelten Blutzucker- und Cholesterinspiegel, ein starkes Immunsystem, hält den Darm gesund und schont den Magen.

Einen gesunden Start in den Tag wünscht Ihnen


Petra Moser

Dipl. Ernährungstrainerin