Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Erstellt von PoltConsult_IK | Impressum

PetraMoser

Dipl. Ernährungstrainerin

ERNÄHRUNGSTIPPS

Power aus der Natur

Superfood - Was steckt dahinter?

Schlankmacher BUTTERMILCH

Alleskönner EIWEIS

Startschuss für die Fettverbrennung



REZEPTE

Avocado-Salat

Garnelen im Wok

Linsensuppe

Zucchini Auflauf


Petra Moser

Dipl. Ernährungstrainerin

Rosengasse 4-6/3

2481 Achau

0664 / 130 55 91

moser.petra1@gmail.com

Zu viel Fruchtzucker schadet der Leber



Wenn wir den Begriff Fettleber hören, denken wir zu allererst an übermäßigen Alkoholkonsum. Eine Fettleber kann sich aber auch aus ganz anderen Gründen entwickeln.

Eine große Rolle spielt hier die Aufnahme von Fruchtzucker, den die Industrie den Lebensmitteln in großen Mengen zusetzt, da Fruchtzucker preiswerter ist als normaler Haushaltszucker. Darüberhinaus verbinden wir mit „natürlicher Süße aus Früchten" etwas besonders Gesundes.

Studien zeigen Erschreckendes: Ein hoher Fruchtzuckerkonsum, besonders in Getränken, Süßwaren und Fertigprodukten führt zu einer erhöhten Fett-Neu-Bildung in der Leber. Durch die Verfettung der Leber steigen die Blutfettwerte an. Gleichzeitig stoppt eine hohe Aufnahme von Fruchtzucker den Fettabbau im Körper und fördert ausgerechnet den Fettansatz am Bauch, der besonders gesundheitsschädlich ist.

Obst enthält zwar Fruchtzucker, ist aber trotzdem ein gesundes Lebensmittel, da es viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe enthält. Obst sollte man allerdings nur nicht abends essen.


Ihre

Petra Moser

Dipl. Ernährungstrainerin