Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Erstellt von PoltConsult_IK | Impressum

PetraMoser

Dipl. Ernährungstrainerin

ERNÄHRUNGSTIPPS

Power aus der Natur

Superfood - Was steckt dahinter?

Schlankmacher BUTTERMILCH

Alleskönner EIWEIS

Startschuss für die Fettverbrennung



REZEPTE

Avocado-Salat

Garnelen im Wok

Linsensuppe

Zucchini Auflauf


Petra Moser

Dipl. Ernährungstrainerin

Rosengasse 4-6/3

2481 Achau

0664 / 130 55 91

moser.petra1@gmail.com

Wenig Kohlenhydrate, gar keine Kohlenhydrate, Eiweißshakes ja oder nein? Um die Ernährung nach dem Kraft- und Ausdauersport kreisen einige Mythen.


Eines vorweg: Nach dem Training etwas zu essen, ist gut und wichtig.


Die einfache Formel lautet: Nach dem Training helfen sowohl dem Kraft- als auch dem Ausdauersportler ausreichend Kohlenhydrate und Eiweiß, denn diese Kombination fördert die Regeneration.


Wer durch den Sport auch abnehmen möchte, reduziert den Kohlenhydratanteil und nimmt dafür mehr Eiweiß zu sich, um die nächtliche Fettverbrennung anzuregen.


Wem es darum geht, Muskeln aufzubauen und schnell wieder fit zu werden, für den sind Kohlenhydrate und vor allem Eiweiß Trumpf.


Egal welches Ziel Sie verfolgen: Setzen Sie auf langsame Kohlenhydrate, bei denen der Blutzuckerspiegel langsam ansteigt. Das heißt: Greifen Sie zu Vollkornpasta, Naturreis und Vollkornbrot, anstatt sich an den hellen Varianten satt zu essen.


Ein bis zwei Stunden nach dem Training zu essen ist ideal, wenn Sie Muskeln aufbauen möchten. Beachten Sie, dass zwischen der letzten Mahlzeit und dem Zubettgehen zwei Stunden liegen sollten.


Bleiben Sie fit!


Petra Moser

Dipl. Ernährungstrainerin                                                                

Foto: Juergen Jotzo/pixelio.de

Die richtige Ernährung nach dem Sport